---

Call for Location: 6th International Linux-Kongress

As posted to C.O.L.A.

As we promised during the last Linux-Kongresses, we want this event
to change it´s location from year to year. Therefore, we are now
looking for volunteers who can present a location which fulfills
the conditions stated below.
Since this is the first "open"-call for location for the Linux-Kongress,
and we somehow have to restrict the number of offers among we can
select, we set up the restriction that the location must be in
Germany. From 2000 on, we can imagine to make the Linux-Kongress
in other middle-European countries.
For this reason and to avoid problems which might occur from back-and-forth
translation, the following information is given is written in
German.

Der 6. Internationale Linux-Kongress wird wie in der Vorjahren
von der GUUG (German UNIX User Group), der Firma lunetix, dem
LiVe Linux-Verband, der Buchhandlung J.F. Lehmanns, dem O´Reilly-Verlag
und der NLUUG (UNIX User Group The Netherlands) organisiert.

Um Kollisionen mit anderen Veranstaltungen zu vermeiden, planen wir
erstmalig, die Veranstaltung im September und nicht wie bisher
Ende Mai/Anfang Juni durchzufuehren.

Das Tagungsgebaeude muss zwei "Hoersaele" haben, von denen der
kleinere mindestens 200, der groessere mindestens 400 Plaetze haben
muss.

Fuer die am ersten Tag stattfindenden Tutorien sollten 5-6 Raeume
fuer ca. 30 Leute zur Verfuegung stehen, wobei eine Ausstattung
es von grossem Vorteil waere, wenn diese zumindest teilweise
mit Rechnern ausgestattet sind.

Das Tagungsgebaeude muss ferner die Moeglichkeit bieten, im "Foyer"
eine Ausstellung mit ca. 100 m^2 Austellungsflaeche durchfuehren zu
koennen.

Anmeldung der Teilnehmer, Gestaltung der Web-Seiten und Programm
werden wieder ueber die GUUG abgewickelt, so dass die dafuer keine
Resourcen zur Verfuegung gestellt werden muessen.

Allerdings wird fuer folgende Taetigkeiten vor Ort ein Helfer
benoetigt, der ab ca. 4 Monate vor dem Kongress auch mit ca. 10 Stunden
pro Woche bezahlt werden kann:

* Hilfe bei der Referentenanreise
* Hilfe bei der Gestaltung der Web-Seiten (Anreise-Skizzen etc.)
* Organisation des Rahmenprogramms:
** Referentenabend
** Geselliger Abend
** Rahmenprogramm fuer die Referenten, die erst am Wochenende
   wieder abreisen
* Wahl des Hotels
* Information der oertlichen Presse
* Vorbereitungen im Tagungsgebaeude
* Organisation Kaffeepausen
* Einteilung der Helfer waehrend der Veranstaltung (siehe unten)
* etc.

ES ERSCHEINT UN SINNVOLL, WENN DIESE AUFGABE VON JEMANDEM
UEBERNOMMEN WIRD, DER SCHONMAL AN EINEM LINUX-KONGRESS TEILGENOMMEN
HAT.

Waehrend der Veranstaltung werden zusaetzlich noch ca. 10 weitere
Helfer fuer folgenden Aufgaben benoetigt:
* Hilfe bei der Registrierung
* Hilfe beim Aufbau
* Leitung der Vortragsreihen
* Fahrdienst
* etc.

Wir bitten alle, die sich vorstellen koennen, diese Aufgabe zu
uebernehmen, per e-mail folgende Angaben bis zum 31.01.1999
an [email protected] zu senden:

Vorgeschlagener Tagungsort, ungefaehre Kosten, moegliche Termine

Ansprechpartner fuer die Organisation vor Ort (bitte mit Telefonnummer,
da wir auf jeden Fall persoenlichen Kontakt aufnehmen moechten)

Vorschlaege fuer das Rahmenprogramm, ungefaehre Kosten

Für die Beantwortung weiterer Fragen steht auch die
  GUUG-Geschaeftsstelle
  Elsenheimerstr. 61
  80687 Muenchen
  Tel: 0 89/5 70 76 97
  FAX: 0 89/71 01 95 82
zur Verfuegung.